Gewürze

Sternanis ganz

Gewürz

Als Gewürz verwendet werden die getrockneten, ganzen oder gemahlenen Früchte (inkl. Samen), wobei sich das ätherische Öl primär in der Fruchtwand befindet.

Geruch/Geschmack

Sternanis riecht und schmeckt wie Anis, jedoch stärker, warm, süss und aromatisch.

Verwendung

Der Sternanis wird meist gemahlen und als Einzelgewürz oder in Gewürzmischungen für Backwaren, Süssspeisen und zum Würzen von Kompott, für Glühwein und Likör sowie als Dekoration (ganz) verwendet. In den Anbaugebieten werden gebratenes Fleisch (z.B. Ente) und Saucen (z.B. zu Reis-, Eier- und Gemüsespeisen) mit Sternanis gewürzt. Der Sternanis ist Bestandteil des Fünf-Gewürze-Pulvers (in Kombination mit Zimt, Nelken, Fenchel sowie Szechuanpfeffer).

Synonyme

Chinesischer Anis, Badian.

Zutaten

Sternanis.

Nährwerte je 100g

Energie: 1599kJ/378kcal, Fett: 6g, Kohlenhydrate: 76g, Eiweiss: 5g, Salz: 0g

INHALT: 30.0g

CHF 6.50 
KAUFEN
HERKUNFT

Vietnam, China

Der Sternanis stammt aus Südchina und Vietnam. Die Pflanze ist nur in Kultur bekannt. Die meisten Importa nach Europa kommen aus china, gefolgt von Vietnam. Der Sternanis wird aber auch in Laos, auf den Philippinen und Jamaica angepflanzt.